Allgemeine Geschäftsbedingungen

Unsere AGB

§ 1 Geltung

1. Unsere Lieferungen, Leistungen und Angebote erfolgen ausschließlich aufgrund dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen. Sie sind somit Bestandteil aller Verträge zwischen Yoga mit Hedy = Hedy Verges und Teilnehmern an Kursen, Personal Training, Workshops und anderer Veranstaltungen. Es wird bei Vertragsabschluss auf die AGB hingewiesen. Die AGB sind auf der Webseite http://www.yogamithedy.de nachzulesen.

2. Jegliche mündliche Abweichungen von den geltenden AGB müssen schriftlich bestätigt werden.

3. Mit seiner Buchung der jeweiligen Angebote erklärt der/die TeilnehmerIn, dass er/sie gesund ist und der Teilnahme keine körperlichen Einschränkungen entgegenstehen. Körperliche Einschränkungen sowie eine Schwangerschaft sind dem/ der KursleiterIn immer vor Kursbeginn mitzuteilen. Die Teilnahme erfolgt im Übrigen an allen Angeboten auf eigene Gefahr. Eine Haftung von Hedy Verges ist ausgeschlossen, mit Ausnahme einer Haftung für gesundheitliche Schäden der Teilnehmer im Falle von fahrlässigem oder vorsätzlichem Verhalten von Hedy Verges.

§ 2 Vertragsschluss

Gemäß §§ 145 ff. BGB kommen Verträge zwischen Hedy Verges und den TeilnehmerInnen durch Angebot und Annahme zu Stande. Sobald Ihr Euch zu den durch uns angebotenen Yogakursen, Workshops, Seminaren oder sonstigen Dienstleistungen (im Folgenden „Kursangebot“) anmeldet bzw. diese bucht, handelt es sich um ein verbindliches Angebot der TeilnehmerInnen auf Abschluss eines entsprechenden Vertrages im Sinne des § 145 BGB. Die Anmeldung/Buchung erfolgt online über die Webseite http://www.yogamithedy.de oder per E-Mail.) In Sonderfällen kann eine Anmeldung auch in Form eines Briefes, eines Telefonats bzw. eines Anmeldeformulars im Studio erfolgen. Die Annahme unsererseits erfolgt durch den Versand einer Anmelde- bzw. Zahlungsbestätigung per E-Mail bzw. durch Vertragsunterschrift.


Sofern in bestimmten Fällen nichts Abweichendes vereinbart wurde, ist die TeilnehmerIn zur Teilnahme an einem gebuchten Kursangebot ausschließlich dann berechtigt, wenn der zugehörige Rechnungsbetrag vollständig entrichtet wurde. Bei Workshops ist die vollständige Bezahlung Voraussetzung für die verbindliche Platzzusage.


§ 3 Preise und Zahlung/ Leistungsumfang

1. Für Produkte und Dienstleistungen gelten ausschließlich die jeweils aktuelle Preisliste. Die Produkte und Leistungen sind gemäß §1 (1) Nr. 1 UStG Umsatzsteuerpflichtig. 

2. Rechnungen sind innerhalb von 7 Tagen nach Rechnungserhalt zu begleichen. Zahlungen können durch Überweisung auf das angegebene Bankkonto erfolgen oder online via PayPal beglichen werden. 

§ 4 Gutscheine

Die über diese Webseite oder im Verkauf erworbenen Gutscheine können nicht bar ausgezahlt werden und sind nicht ohne Zustimmung an Dritte übertragbar.

§5 Nutzung der Räumlichkeiten

1. Die Nutzung von Räumlichkeiten und Angebote von Hedy Verges erfolgt für die Teilnehmer auf eigene Gefahr. Hedy Verges haftet nur im Falle einer fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung ihrerseits für gesundheitliche Schäden der Teilnehmer.

2. Für den Verlust oder die Beschädigung von Gegenständen des Mitglieds/Kunden, insbesondere von Kleidung, Wertgegenständen und Geld wird die Haftung für den Fall einfacher Fahrlässigkeit ausgeschlossen. Teilnehmer werden hiermit dazu aufgefordert, Wertgegenstände mit in den Kursraum zu nehmen. 

§6 Teilnahmebedingungen

1. Teilnahme an Yoga Events und Workshops

Die Anmeldung zu einem Yoga Event oder Workshop (z.B. Yoga Brunch und Weinprobe o.ä.) muss durch den Teilnehmer schriftlich oder via Online-Buchung erfolgen. Nachfolgend erhält der Teilnehmer eine Anmeldebestätigung, nach deren Eingang beim Teilnehmer der Vertrag wirksam wird. Die Zahlung erfolgt per Überweisung oder sofortiger Online-Zahlung (PayPal). Ein Yoga Event findet dann statt, wenn die Mindestteilnehmerzahl erreicht wird. Bei Nicht-Erreichen der Mindestteilnehmerzahl wird der Teilnehmer bis spätestens 2 Tage vor Beginn schriftlich informiert. Eine bereits geleistete Zahlung wird innerhalb von 7 Tagen nach Absage erstattet.

Stornierungsbedingungen: Nach Anmeldung ist eine kostenlose Stornierung nicht mehr möglich. Bei einer schriftlichen Absage bis 30 Tage vor Veranstaltungsbeginn ist eine Stornierung möglich. Die Stornierungsgebühr beträgt 50% der Teilnahmegebühr. Es kann aber eine Ersatzperson benannt werden. Bei Vorlage eines ärztlichen Attests wegen Krankheit wird ein Gutschein in Höhe der Teilnahmegebühr für einen Yogakurs bei Hedy Verges erstellt. Dieser Gutschein kann nicht ausgezahlt werden und ist 12 Monate gültig. Bei Nicht-Erscheinen oder einer Absage später als 30 Tage vor der Veranstaltung wird der volle Betrag einbehalten.

Der TeilnehmerIn steht es frei, nachzuweisen, dass Hedy Verges durch die Stornierung ein wesentlich geringerer oder kein Schaden entstanden ist. Sollte ein solcher Nachweis erbracht werden, kann Hedy Verges die Stornierungsgebühr nur in dem Umfang verlangen, in dem tatsächlich ein Schaden entstanden ist.

2. Teilnahme an Yoga Retreats 

Die Anmeldung zu einem Yoga Retreat im Inland muss durch den Teilnehmer schriftlich oder via Online-Buchung erfolgen. Nachfolgend erhält der Teilnehmer eine Anmeldebestätigung, nach deren Eingang beim Teilnehmer der Vertrag wirksam wird. Die Zahlung erfolgt per Überweisung oder sofortiger Online-Zahlung (PayPal). Ein Yoga Event findet dann statt, wenn die Mindestteilnehmerzahl erreicht wird. Bei Nicht-Erreichen der Mindestteilnehmerzahl wird der Teilnehmer bis spätestens 14 Tage vor Beginn schriftlich informiert. Eine bereits geleistete Zahlung wird innerhalb von 7 Tagen nach Absage erstattet.

Stornierungsbedingungen: Nach Anmeldung ist eine kostenlose Stornierung nicht mehr möglich. Bei einer schriftlichen Absage bis 60 Tage vor Veranstaltungsbeginn ist eine Stornierung möglich. Die Gebühr beträgt 50% der Teilnahmegebühr. Es kann aber eine Ersatzperson benannt werden. Bei Vorlage eines ärztlichen Attests wegen Krankheit wird ein Gutschein in Höhe der Teilnahmegebühr für einen Yogakurs bei Hedy Verges erstellt. Dieser Gutschein kann nicht ausgezahlt werden und ist 12 Monate gültig. Bei Nicht-Erscheinen oder einer Absage später als 60 Tage vor der Veranstaltung wird der volle Betrag einbehalten.

Die Anmeldung zu einem Yoga Retreat im Ausland muss durch den Teilnehmer schriftlich oder via Online-Buchung erfolgen. Nachfolgend erhält der Teilnehmer eine Anmeldebestätigung, nach deren Eingang beim Teilnehmer der Vertrag wirksam wird. Die Zahlung erfolgt per Überweisung oder sofortiger Online-Zahlung (PayPal). Ein Yoga Event findet dann statt, wenn die Mindestteilnehmerzahl erreicht wird. Bei Nicht-Erreichen der Mindestteilnehmerzahl wird der Teilnehmer bis spätestens 30 Tage vor Beginn schriftlich informiert. Eine bereits geleistete Zahlung wird innerhalb von 7 Tagen nach Absage erstattet.

Stornierungsbedingungen: Die Anmeldung gilt als verbindlich. Nach Anmeldung ist eine kostenlose Stornierung nicht mehr möglich. Bis 90 Tage vor Veranstaltungsbeginn ist eine Stornierung möglich. Die Gebühr beträgt 50% der Teilnahmegebühr. Bei Nicht-Erscheinen oder einer Absage später als 90 Tage vor der Veranstaltung wird der volle Betrag einbehalten. Es kann aber eine Ersatzperson benannt werden.

Der TeilnehmerIn steht es für die Stornierung aller Yoga Retreats frei, nachzuweisen, dass Hedy Verges durch die Stornierung ein wesentlich geringerer oder kein Schaden entstanden ist. Sollte ein solcher Nachweis erbracht werden, kann Hedy Verges die Stornierungsgebühr nur in dem Umfang verlangen, in dem tatsächlich ein Schaden entstanden ist.

3. Teilnahme an festen Kursen
Die Anmeldung zu einem festen Kurs muss durch den Teilnehmer schriftlich oder online erfolgen. Nachfolgend erhält der Teilnehmer eine Anmeldebestätigung/ Rechnung, nach deren Eingang beim Teilnehmer der Vertrag wirksam wird. Die Zahlung erfolgt per Überweisung oder sofortiger Online-Zahlung (PayPal). Bei geschlossenen Kursen mit festen Terminen berechtigt die Buchung des Kurses zum Besuch aller angegebenen Termine des jeweiligen Kurses. Nicht in Anspruch genommene Termine können nicht nachgeholt werden. Ein Kurs findet dann statt, wenn die Mindestteilnehmerzahl erreicht wird. Bei Nicht-Erreichen der Mindestteilnehmerzahl wird der Teilnehmer bis spätestens 14 Tage vor Beginn der ersten Veranstaltung schriftlich informiert. Eine bereits geleistete Zahlung wird innerhalb von 7 Tagen nach Absage erstattet.

Stornierungsbedingungen: Bei einer schriftlichen Absage via Mail bis zu 30 Tagen vor Beginn der ersten Veranstaltung wird der volle Preis abzüglich einer Bearbeitungsgebühr von 10,00 Euro erstattet. Bei einer Absage bis zu 14 Tagen vor dem ersten Kurstermin werden 50% des Preises einbehalten. Bei Nicht-Erscheinen oder einer Absage später als 14 Tagen vor dem ersten Kurstermin wird der volle Betrag einbehalten.

Der TeilnehmerIn steht es frei, nachzuweisen, dass Hedy Verges durch die Stornierung ein wesentlich geringerer oder kein Schaden entstanden ist. Sollte ein solcher Nachweis erbracht werden, kann Hedy Verges die Stornierungsgebühr nur in dem Umfang verlangen, in dem tatsächlich ein Schaden entstanden ist.

4. Buchung von Personal Trainings
Bei Einzelvereinbarung von Terminen für Personal Trainings ist eine Absage mindestens 48 Stunden vor dem vereinbarten Trainingstermin erforderlich. Erfolgt die Absage später, wird die Einheit in Rechnung gestellt.

Der TeilnehmerIn steht es frei, nachzuweisen, dass Hedy Verges durch die Stornierung ein wesentlich geringerer oder kein Schaden entstanden ist. Sollte ein solcher Nachweis erbracht werden, kann Hedy Verges die Stornierungsgebühr nur in dem Umfang verlangen, in dem tatsächlich ein Schaden entstanden ist.

§7 Sonstiges
Hedy Verges ist berechtigt, die personenbezogenen Daten des Mitglieds DSGVO zur Abwicklung des Vertrages zu speichern, zu verarbeiten und zu übermitteln. Im Übrigen verweisen wir auf die Datenschutzerklärung unter https://www.yogamithedy.de/impressum. Vertragsrelevante Änderungen wie Anschrift, Name, Bankverbindung usw. sind Hedy Verges vom Kunden mitzuteilen. 

Für die Teilnahmeverträge gilt deutsches Recht. Als Gerichtstand wird der Sitz von Yoga mit Hedy - Hedy Verges in Wiesbaden vereinbart. 

Sollten einzelne Bestimmungen der sonstigen Vereinbarung unwirksam sein oder Lücken enthalten, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen oder Vereinbarungen nicht berührt. Anstelle der unwirksamen Bestimmungen gilt diejenige Bestimmung, die der am nächsten kommt, die die Vertragspartner vereinbart hätten, wenn sie die Unwirksamkeit der Bestimmung gekannt hätten.