• Hedy

Was tun gegen aufkommende schlechte Laune durch den Lockdown Frust?

Zum Jahreswechsel waren die Träume und die Hoffnung so groß, dass wir im Februar wieder Aussicht auf Besserung haben, leider ist das Licht am Ende des Tunnels gerade sehr schwer zu erkennen. Aber ich kann es sehen, wenn auch schwach.

Gib die Hoffnung nicht auf, dass wieder bessere und leichtere Zeiten kommen werden.


Jetzt ist Geduld gefragt und im Warten sind wir alle nicht wirklich große Meister, oder?

Wir warten eigentlich ziemlich viel und oft in unserem Leben. Wir warten auf den fertigen Kaffee, wir warten auf die Bahn oder das Taxi, wir warten auf das Wochenende, wir warten auf den nächsten Urlaub, wir warten auf den nächsten Sommer, wir warten auf .... xxx



Kommt dir das so oder so ähnlich bekannt vor?


Also warten auf einen leckeren Kaffee steigert auch die Vorfreude auf diesen und das Warten auf den geplanten Sommerurlaub in Italien ist auch nicht unbedingt schlecht, weil wir wissen, dass da eine großartige Zeit bevorsteht.


Durch das Warten lernen wir besondere Momente mehr zu wertschätzen. Wenn alles immer direkt verfügbar wäre, dann wäre die Magie der Vorfreude verflogen und das wäre doch irgendwie schade.


Ok, ich gebe zu, aktuell habe ich keine Lust mehr auf mehr Impfstoff zu warten und ich habe auch die Nase voll darauf zu warten das wir dieses blöde C*-Wort endlich hinter uns lassen können ... ABER ich bin mir sicher, dass es ganz besonders schön und aufregend werden wird, wenn das Warten ein Ende hat.


Es wird wieder Tage geben, an denen wir uns unbeschwert in den Armen liegen, an denen wir große Feste feiern, an denen wir die nächste Urlaubsreise in ein weit entferntes Land planen und natürlich wieder nebeneinander Yoga auf der Matte praktizieren!

Ok, und bis es soweit ist, was machen wir gegen diese aufkommende schlechte Laune?


Hier ein paar Tipps von mir, die dich Inspirieren sollen auch im Lockdown-Tief des Öfteren mal zu Lächeln:


* bestell doch mal wieder bei deinem Lieblingsrestaurant oder probiere ein neues aus

* gönne dir einen schönen Brunch, mit allem was dazu gehört

* eine heiße Schokolade lässt die Glückshormone definitiv wieder ansteigen

* dreh Musik richtig laut auf und tanze und singe

* mach dich mal wieder richtig hübsch, zieh dir ein schönes Kleidungsstück an und vielleicht lässt du dir passend dazu ein schönes Gericht zubereiten ;)

* neue Rezepte probieren ist sowieso ein ganz wunderbarer Zeitvertreib und macht zugleich unglaublich viel Spaß

* Wann hast du das letzte Mal ein Buch gelesen?

* Ruf doch mal wieder eine Person an, von der du länger nichts gehört hast!

* Erforsche neue Wege in deiner Umgebung, vielleicht entdeckst du richtig schöne Ecken

* hol dir ein Exit-Game für zuhause, das dauert etwas und macht richtig Spaß

* Veranstalte ein Digitales-Treffen mit deiner Familie oder deinen Freunden (ich empfehle max. 5 Personen, da sich sonst keiner traut was zu sagen oder alles durcheinander geht), am Anfang ungewohnt ABER nach ein paar Minuten ist es vollkommen normal

* plane den nächsten Urlaub, nicht zeitlich aber was du vor Ort machen würdest, das lässt dein Urlaubsherz höher schlagen

* eine regelmäßige Yoga-Praxis hilft dir eine Struktur in den Alltag einzubauen und durch die Bewegungen deines Körpers verbunden mit der Atmung kann der Körper und der Geist wieder Freiheit spüren. Freiheit, nach der wir uns gerade alle sehnen


Achtung! Was auf jeden Fall (und das beweisen Studien) hilft ist:

Nimm dir einen Stift und beiße auf diesen Stift drauf! Dadurch ziehen deine Mundwinkel automatisch nach oben und du fingierst ein Lächeln. Wenn du das 1 Minute durchhältst, ist deine Laune danach definitiv besser!


Probiere es doch direkt mal aus! ;)





Ich hoffe es sind ein paar Tipps dabei, die dir helfen der schlechten Stimmung entgegen zu wirken!


Wenn du noch Tipps für uns hast, dann schreib sie gern in die Kommentare, ich freue mich über einen Austausch mit Dir!


Namasté deine Hedy

85 Ansichten0 Kommentare